img-name-mising

Rencontres Musicales Champéry | Barockes Feuerwerk

Kulturell, Konzert Um Champéry
  • Ursprünglich bestand die Flöte nur aus einem Schilfrohr und ein paar Löchern... Einige Jahrhunderte später widmeten die größten Komponisten ihr Meisterwerke. Ein krönendes Orchesterfinale mit Maurice Steger, dem schwirrenden Star der Blockflöte.

  • Barockes Feuerwerk | Von Bach bis Vivaldi.

    Maurice Steger
    Maurice Steger ist regelmäßig als Solist, Dirigent oder in Doppelfunktion zu hören, sowohl mit tonangebenden Originalmusik-Ensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin, La Cetra Barockorchester Basel, The English Concert, Il Pomo D'Oro oder I Barocchisti, als auch mit modernen Orchestern wie dem Zürcher Kammerorchester.
    Auch die Kammermusik nimmt einen wichtigen Platz in Maurice Stegers breitem Spektrum künstlerischer...
    Barockes Feuerwerk | Von Bach bis Vivaldi.

    Maurice Steger
    Maurice Steger ist regelmäßig als Solist, Dirigent oder in Doppelfunktion zu hören, sowohl mit tonangebenden Originalmusik-Ensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin, La Cetra Barockorchester Basel, The English Concert, Il Pomo D'Oro oder I Barocchisti, als auch mit modernen Orchestern wie dem Zürcher Kammerorchester.
    Auch die Kammermusik nimmt einen wichtigen Platz in Maurice Stegers breitem Spektrum künstlerischer Aktivitäten ein. Mit befreundeten Musikern wie Hille Perl, Avi Avital, Daniele Caminiti, Mauro Valli, Sebastian Wienand oder Sol Gabetta widmet er sich immer wieder einem neuen Repertoire aus vergangenen Zeiten.
    Tourneen durch Nord- und Südamerika, Asien und Australien führten ihn unter anderem mit dem Australian Brandenburg Orchestra, dem Malaysia Philharmonic Orchestra oder den Violons du Roy aus Kanada zusammen. Von besonderer Bedeutung ist auch sein musikpädagogisches Engagement: Neben der Leitung der Gstaad Baroque Academy, die er 2013 neben verschiedenen Meisterkursen übernommen hat, entwickelte er die Figur des Tino Flautino, um die Jüngsten auf spielerische Art und Weise in die Welt der klassischen Musik einzuführen. Tino Flautinos letztes Abenteuer mit dem Kater Leo wird von Steger auf Deutsch, Schweizerdeutsch, Französisch und Italienisch präsentiert. Im September 2023 erschien Stegers letzte CD - eine sehr persönliche Hommage an Bach, aufgenommen mit La Cetra Barockorchester Basel, bei Berlin Classics.

    La Cetra, Barockorchester Basel.
    Der Name des Barockorchesters La Cetra aus Basel ist Antonio Vivaldis Violinkonzert op. 9 "La Cetra" - die Leier - entlehnt und steht für das Hauptrepertoire des Orchesters, die italienische Instrumentalmusik des 18. Jahrhunderts. Jahrhunderts. La Cetra gelang es schnell, sich unter den besten Barockensembles der Welt zu etablieren. Tourneen führen das Orchester regelmäßig in die bekanntesten Konzertsäle wie das Concertgebouw in Amsterdam, die Philharmonie in Paris, das Festspielhaus in Baden-Baden, das Konzerthaus in Wien, die Elbphilharmonie in Hamburg, das Theater an der Wien, die Tonhalle Zürich sowie bei den renommiertesten Festivals wie den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, dem Festival de Granada, dem Festival d'Aix-en-Provence, dem Musikfest Bremen und vielen anderen. Im Jahr 2023 gab La Cetra ihr Debüt als Opernorchester an der Mailänder Scala.
    La Cetra verdankt ihre dynamische Entwicklung vor allem dem preisgekrönten Cembalisten und Dirigenten Andrea Marcon, unter dessen musikalischer Leitung das Orchester seit 2009 steht. Eine lange und fruchtbare künstlerische Freundschaft verbindet La Cetra mit Maurice Steger.
    La Cetra hat zahlreiche CDs mit von der Presse gefeierten Aufnahmen veröffentlicht, zuletzt "A tribute to Bach" mit Maurice Steger und die hochgelobte Weihnachts-CD "Monteverdi - Vespro di Natale" bei Deutsche Grammophon.


    Musiker:.
    - Maurice Steger, Blockflöte
    - La Cetra, Barockorchester Basel

    Programm:.
    - Antonio Vivaldi
    Konzert für Streicher, RV 157 & 114
    Konzert für Violoncello und Fagott, RV 409
    Concerto "La Notte" für Flöte und Streicher, RV 439
    Concerto "Il Gardellino" für kleine Flöte und Streicher, RV 428.
    - Johann Sebastian Bach
    Konzert für Blockflöte und Streicher, BWV 1053R.
    - Domenico Sarro
    Concerto XI für Flöte
  • Gesprochene Sprachen
Preise
Zahlungsart
  • Online-Zahlung
  • der 14. August 2024
  • Voller Preis
    Ab 35 €
Zeitplan
Zeitplan
  • der 14. August 2024 Um 19:00
    * Türöffnung um 18.30 Uhr.
Schließen